DER „SMARTE LAUTSPRECHER“ BEI DER CHIRURGISCHEN SICHERHEITSCHECKLISTE 

Ig.COM hat ein Projekt zur Verbesserung des „Kontrollverfahrens“ der Checkliste verwirklicht, um chirurgische Eingriffe auf dem falschen Patienten / in dem falschen Ort, Fehlverabreichung der antibiotischen- oder thrombotischen Prophylaxe oder noch allergische Reaktionen vorzubeugen.  

_____________________

Bei der vollständigen Ausfüllung der Checkliste

Bei der Unterbrechung der Checkliste

Metodologie

Eine innovative und intelligente Sprachversion der Checkliste zu den präoperativen Kontrollen für jeden in der OP-Liste gesetzten Patienten ist hergestellt worden. Die zu der Checkliste gehörenden Fragen werden deutlich und laut durch den Sprachassistent Alexa von Amazon für das ganze OP-Team vorgelesen. Das kleine und billige in jedem OP-Saal verwendete Qualitätsaudiogerät ist Echo Dot gewesen. Das Audiogerät schaltet sich an, nur wenn man das Aktivierungswort z. B. „Alexa, öffne die Checkliste“ ausgesprochen wird, ansonsten wird kein Ton aufgezeichnet oder an die Cloud gesandt. Einige Funktionen sind systemeigen (z. B. Websuche, Weckruf), bei anderen ist die Aktivierung von Skills dritter Teile (App) erforderlich, die der Benutzer auf seinem Amazon-Konto aktivieren kann.

Durch die Webplattform von Amazon Developer, hat Ig.COM die personalisierte und für die Kunden reservierte chirurgische Skill Checkliste gefertigt. Die gleichen Fragen des Papierformulars der Checkliste sind hinein umgesetzt worden. Die implementierte Skill ist sehr dynamisch, das heißt, daß die Inhalte in Echtzeit nach den von den Ig.COM Entwicklern gegebenen Eingaben aktualisiert werden. Alexa ist imstande, nicht nur Fragen zu stellen sondern auch mit dem Benutzer zu interagieren; aus den Antworten kann Alexa nachprüfen, ob es ein Probelm für die Sicherheit der Patienten gibt und wenn es sich als notwendig erweist, unterbricht Alexa das Checklistevorgehen nach einer plausiblen Begründung (z. B. das Fehlen einer antibiotischen Prophylaxe). Die Softwareentwickler, neben dem Trainieren von Alexa durch eine zielgerichtete Interaktion, haben in dem entwickelten Algorithmus der künstlichen Intelligenz alle möglichen Antworte des OP-Fachpersonals und der ausgebildeten OP-Saal-Operateure vorgesehen; mit allen, abgesehen von der Rolle, geht Alexa auf dieselbe Weise um. Die Soft Skill ist in 8 Sprachen konfigurierbar und man kann die Lautstärke, den Ton und die Geschwindigkeit der ausgehenden Nachrichten ändern. Um den Patientendatenschutz in der Skill zu gewährleisten, werden die Daten nicht angefordert und in Alexa eingetragen, nämlich wird der Patient mit der Nummer der Patientenakte identifiziert. Nur der Verwalter der Skill darf die zwischen Alexa und den OP-Operateuren ausgetauschten Nachrichten durchgehen und die letzten haben die Möglichkeit, die Nachrichten mit einem Sprachbefehl zu löschen, wenn sie möchten.

Vorteile

Alle in der Checkliste vorgesehenen Fragen werden nachgeprüft und die Antworte werden durch ein automatisiertes und nachhaltiges System validiert, all die aufgetretenen Probleme für die Sicherheit des Patienten setzen die Vertagung der Operation voraus, die aber immer den Operateuren durch die Nachrichten von Alexa begründet wird.

Ing. Angela Fazio